Hier ist eine Auswahl an Literatur, mit der wir uns im Projekt beschäftigen
wollen.

Primärliteratur wird durch fette Schrift markiert. Wenn ihr
Ergänzungsvorschläge habt, könnt ihr diese jederzeit posten!

 

Aich Prodosh/ Bujard Otker (1984): Soziale Arbeit. Beispiel Obdachlose. Eine
kritische Analyse. Köln: Kiepenheuer & Witsch.

 

Aithal, Vathsala (2004): Von den Subalternen lernen? Frauen in Indien im Kampf
um Wasser und soziale Transformation, Königstein/Taunus: Ulrike Helmer.

 

Adorno, Theodor W. (1995): Studien zum autoritären Charakter. Frankfurt/Main:
Suhrkamp.

Adorno, Theodor W. (2003): Minima Moralia. Reflexionen aus dem beschädigten
Leben. Frankfurt/Main: Suhrkamp.

 

Amara, Fadela (2005): Weder Huren noch Unterworfene. Die neue Frauenbewegung der
Vorstädte. Berlin: Orlanda.

 

Anderson, Benedict (1991): Imagined Communities: Reflections on the Origin and
Spread of Nationalism, London/New York: Verso

 

Anhorn, Roland/Bettinger, Frank/Stehr, Johannes (Hg.) (2007): Foucaults
Machtanalytik und Soziale Arbeit. Eine kritische Einführung und
Bestandsaufnahme. Wiesbaden: VS Verlag.

 

Arendt, Hannah (1998): Macht und Gewalt. München: Piper.

 

Attia, Iman (Hg) (2007): Orient- und Islambilder. Münster: Unrast.

 

Bourdieu, Pierre (1992): Die verborgenen Mechanismen der Macht. Hamburg: VSA.

 

Burgmer, Christoph (2002): Rassismus in der Diskussion. Berlin: Elefanten Press.

 

Butler, Judith (1991): Das Unbehagen der Geschlechter . Frankfurt/Main:
Suhrkamp.

 

Castro Varela, María do Mar (2005): Interkulturelle Geschlechtergerechtigkeit.
Düsseldorf: IDA-Selbstverlag (Broschüre).

Castro Varela, María do Mar/Dhawan, Nikita (2005): Postkoloniale Theorie. Eine
kritische Einführung. Bielefeld: transcript.

 

Conrad, Sebastian/Randeria, Shalini (Hg.) (2002): Jenseits des Eurozentrismus:
Postkoloniale Perspektiven in den Geschichts- und Kulturwissenschaften,
Frankfurt/New York: Campus.

 

Chambon, Adrienne S./Irving, Allan/Epstein, Laura (Hg.) (1999): Reading Foucault
for Social Work. New York: Columbia UP.

 

Cooper, Davina (2005): Challenging Diversity. Cambridge: Cambridge UP.

 

Czollek, Leah Carola / Gudrun Perko (2003): Verständigung in finsteren Zeiten.
Interkulturelle Dialoge statt "Cash of Civilizations". Köln: PapyRossa.

Czollek, Leah Carola / Gudrun Perko (2007): „Diversity“ in außerökonomischen
Kontexten: Bedingungen und Möglichkeiten seiner Umsetzung, Hg. Anne
 

Czollek, Leah Carola / Weinbach, Heike (2007): Theorie und Praxis von Social
Justice- Trainings. Düsseldorf: IDA-Selbstverlag (Broschüre).

 

Dederich, Markus (2007): Körper, Kultur und Behinderung. Eine Einführung in die
Disability Studies. Bielefeld: transcript.

 

Das, Veena (2003): "Subaltern as Perspective". In: Ranajit Guha (Hg.), Subaltern
Studies VI: Writings on South Asian History and Society, New Delhi: Oxford
University Press, S. 310-324.

 

Dominelli, Lena (2002): Anti-oppressive Social Work Theory and Practice. New
York.

 

Eggers, Maureen Maisha, u.a. (Hg.)2006: Mythen, Masken und Subjekte. Kritische
Weißseinsforschung in Deutschland. Münster: Unrast.

 

Engel, Antke (2001): Wider die Eindeutigkeit. Sexualität und Geschlecht im Fokus
queerer Politik der Repräsentation. Frankfurt/Main: Campus.

 

Ernst, Waltraud (1999). Diskurspiratinnen. Wie feministische Erkenntnisprozesse
die Wirklichkeit verändern. Wien: Milena.

 

Foucault, Michel (1977): Überwachen und Strafen. Die Geburt des Gefängnisses.
Frankfurt/Main: Suhrkamp.


Foucault, Michel (1983): Der Wille zum Wissen. Sexualität und Wahrheit
1.Frankfurt/Main: Suhrkamp.


Foucault, Michel (2003): Die Anormalen (1974-1975). Frankfurt/Main: Suhrkamp.

 

Fraser, Nancy (1994): Widerspenstige Praktiken. Macht, Diskurs, Geschlecht.
Frankfurt/Main: Suhrkamp.

 

Gil, David G. (2006): Gegen Ungerechtigkeit und Unterdrückung. Konzepte und
Strategien für Sozialarbeiter. Frankfurt/Main: Kleine.

 

Heinrich, Michael (2006): Kritik der politischen Ökonomie. Eine
Einführung.Stuttgart: Schmetterling

 

hooks, bell (1994): Black Looks. Popkultur, Medien, Rassismus. Berlin: Orlanda.

 

 

Imbusch, Peter (1998): Macht und Herrschaft. Sozialwissenschaftliche
Konzeptionen und Theorien. Opladen: Leske + Budrich.

 

 

Jacobs, Carolyn/Bowles, Dorcas D. (Hg.) (1988): Ethnicity & Race. Critical
Concepts in Social Work. Silver Spring: National Association of Social Workers.

 

Kraß, Andreas (2003): Queer Denken. Gegen die Ordnung der Sexualität. Frankfurt/
Main: Suhrkamp.

 

 

Lamp, Fabian (2007): Soziale Arbeit zwischen Umverteilung und Anerkennung.
Der Umgang mit Differenz in der sozialpädagogischen Theorie und Praxis.
Bielefeld: transcript.

 

Lennard, Davis (Hg.) (2006): The Disability Studies Reader. London/New York:
Routedge.

 

 

Lewis, Reina (1995): Gendering Orientalism: Race, Femininity and
Representation, London: Routledge.

 

 

Link, Jürgen (2006): Versuch über den Normalismus. Wie Normalität produziert
wird. Duisburg: DISS.

 

 

Lutz, Helma/Wenning, Norbert (Hg.) (2001): Unterschiedlich verschieden.
Differenz in der Erziehungswissenschaft. Opladen: Leske + Budrich.

 

Mohanty, Chandra Talpade (2003): Feminism without Borders: Decolonizing
Theory, Practicing Solidarity. Durham: Duke UP.

 

Meulenbelt, Anja, 1988: Scheidelinien. Über Sexismus, Rassismus und
Klassismus.Reinbek bei Hamburg: Rowohlt Verlag

 

Pantucek, Peter/Vyslouzil, Monika (Hrsg.) (1999): Die moralische Profession :
Menschenrechte & Ethik in der Sozialarbeit. St. Pölten: Sozaktiv.

 

Perko, Gudrun / Leah Carola Czolek (2005): Lust am Denken: Queeres jenseits
kultureller Verortungen. Das Befragen von Queer-Theorien und queerer Praxis
hinsichtlich ihrer Übertragbarkeit auf verschiedene gesellschaftspolitische
Bereiche. Köln: Papy Rossa.

Perko, Gudrun (2005): Queer-Theorien. Über ethische, politische und logische
Dimensionen des plural-queeren Denkens. Köln: Papy Rossa.

 

 

Rommelspacher, Birgit (1995): Dominanzkultur. Texte zu Fremdheit und Macht.
Berlin: Orlanda.

Rommelspacher, Birgit (1995): Schuldlos – schuldig? Wie sich junge Frauen mit
Antisemitismus auseinandersetzen. Hamburg: Konkret.

Rommelspacher, Birgit (2002): Anerkennung und Ausgrenzung. Deutschland als
multikulturelle Gesellschaft. Frankfurt/Main: Campus

 

Said, Edward (1978): Orientalism, New York: Vintage. Saunders, Kriemhild (Hg.)
(2002): Feminist Post-Development Thought. Rethinking Modernity,
Post-Colonialism and Representation. London/New York: Zed Books.

 

Schütte-Bäumner, Christian (2007) : Que(e)r durch die Sozialarbeit.
Professionelle Praxis in den AIDS-Hilfen. Bielefeld: transcript.

 

Shiva, Vandana (2000): Stolen Harvest. The Hijacking of the Global Food Supply,
New Delhi: India Research Press.

 

Skeggs, Beverley (2004): Class, Self, Culture. London/New York: Routledge.

 

 

Spivak, Gayatri Chakravorty (1990a): The Post-Colonial Critic: Interviews,
Strategies, Dialogues, Sarah Harasym (Hg.), New York/London: Routledge.

Spivak, Gayatri Chakravorty (1995c): "Teaching for the times". In: Jan Nederveen
Pieterse/Bhikhu Parekh (Hg.), The Decolonization of Imagination: Culture,
Knowledge and Power, London: Zed, S. 177-202.

 

Weinbach, Heike (2006): Social Justice statt Kultur der Kälte. Berlin: Dietz.

 

Whyte, William Foote (Ed.) (1991): Participatory Action Research. Newbury
Park/California: Sage.